Full text: Jherings Jahrbücher für die Dogmatik des bürgerlichen Rechts (Bd. 47 = 2.F. 11 (1904))

4

Kuttner,

familias nicht mehr den Erwerb der väterlichen Gewalt zur
Folge haben sollte (die sog. „adoptio minus plena“: c. 10
§ 1 C. 8, 47). In diesen beiden Fällen werden statt des
Erwerbs der patria potestas die erbrechtlichen Wirkungen zu
wesentlichen Begriffsmerkmalen der Adoption^).
Das Französische Recht legt das Hauptgewicht auf
ihre erbrechtlichen Wirkungen. Die Adoption des Französi-
schen Rechts hat kaum andere Wirkungen als die eines „pactum
successorium sub conditione ferendi nominis“3 4). Die e r b-
rechtrechtlicheWirkungist wesentlich (Code civil art. 350),
und kann durch Vertrag nicht ausgeschlossen werden5). — Der
Umfang der samilienrechtlichen Wirkungen beschränkt
sich lediglich darauf, daß der Adoptierte an seinen Geburts-
namen den Familiennamen des Adoptanten anhängen darf
(6. c. art. 347), daß er dem Adoptanten Ehrerbietung und
Gehorsam schuldig wird (0. c. art. 371), daß ein Ehe-
hindernis (C. c. art. 348) und eine wechselseitige Alimen-
tationspflicht eintritt (0. c. art. 349). Im übrigen entsteht
keinerlei Familienverhältnis zwischen dem Adoptierenden und
dem Kinde, namentlich keinerlei „puissance paternelle“6), und
demzufolge auch kein Einwilligungsrecht im Falle der Heirat
3) Mühlenbruch, Lehrbuch des Pandektenrechts, Bd. 3 (4. Aufl.
1844) § 554 bei Note 5—8; Sintenis, Bd. 3 S. 119—124; Puchta,
Pand. (10. Aufl. 1866) § 444; Wachter, Pand., Bd. 2 § 251 Text
zwischen Note 18 und 19, sowie zwischen Note 48 und 49; Roth, System
des deutschen Privatrechts, Bd. 2 S. 293.
4) Zachariä-Crome, Handbuch des Französischen Civilrechts, Bd. 3
8. Aufl. 1895) § 524 a. E.; Stölzel, a a. O. S. 16 Note 69; Bara-
zetti, Das Eltern- und Kindesrecht nach dem Code Napoleon (1896),
S- 496 Note 6.
5) 6. c. art. 791, 1130U, 1600; Aubry et Kau, Cours de droit
civil kranyais, VI (4me ed. 1873) tz 560 Note 15.
6) Demolombe, Cours de Code Napoleon, VI (1854) no. 149;
Laurent, Principes de droit civil, IV (5. 4d. 1893) no. 248; Stölzel,
S. 16; Barazetti, S. 531.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer