Volltext: Jherings Jahrbücher für die Dogmatik des bürgerlichen Rechts (Bd. 45 = 2.F. 9 (1903))

9. Die Bestimmtheit der Hypothekenschuld

V.
Die Bestimmtheit der Hypothekenschuld.
Von Dr. Friedrich Perl«, GerichtSafsefsor in BreSlau.

Inhaltsübersicht.
Einleitung: Systematische und historische Grundlagen.
§ l. Das grundbuchrechtliche Prinzip der Spezialität- § 2 Zur preußisch-
rechtlichen Entwickelung. — Erstes Kapitel: Die Erfordernisse
der Bestimmtheit. §3. Grundzüge der in den preußischen Gesetzen
vom s. Mai 1872 und der im geltenden Rechte enthaltenen Vorschriften.
§ 4. Die Eintragung der Goldklausel. § 5. Rückzahlung der Schuld-
summe in dem Kurswechsel unterworfenen Werthpapieren. § 6. Die Be-
sonderheit deS landschaftlichen Statutarrechts. § 7. Die Nebenleistungen.
8 8. Fortsetzung. — Die Bestimmtheit der Nebenleistungen. § s. Neben-
leistungen der Kreditanstalten. — Zweites Kapitel: Die Behand-
lung unbestimmter Eintragunyen. tz io. Allgemeines. — Ueber-
gangsfragen. tz ii. Verstoß gegen die WährungSvorfchrist. § 12. Ein-
getragene Werthpapierklauseln. § 13. Verletzung der für Nebenleistungen
der Kreditanstalten gegebenen Sondervorschriften.

Einleitung: Systematische und historische Grundlagen.
§ 1. Das grundbuchrechtliche Prinzip der
Spezialität.
Das reichsgesetzliche Jmmobiliarsachenrecht wird beherrscht
von dem Prinzipe der Publizität, das durch die Einrichtung
des Grundbuchs die Rechtsverhältnisse des Grundstücks für
die Interessenten offenlegen, und von dem Prinzipe der Spe-
zialität, welches das Maß dieser Offenlegung nach Möglich-
keit ausdehnen will.
XLV. 2. F. IX.

Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

powered by Goobi viewer