Full text: Kritische Zeitschrift für Rechtswissenschaft (Bd. 4 (1828))

4.1.2. Hepp, Diss. philologico-juridica (,) exhibens interpretationem L. 2. §. 5. D. De O. J. Heidelb. 1826

340

- Römisches Recht.

von stips (Geld), womit die bedungene Conventionalstrafe be-
zeichnet seyn soll. Daß eine solche bei der Stipulation wesent-
lich gewesen, ist indeß noch zu erweisen. Ref. hält dergleichen
etymologische Excurse für ein recht brauchbares Mittel, um
Erudition zu zeigen, erwartet aber für den Juristen wenig
Ausbeute davon. — Irrig ist es übrigens, wenn der Vers.
Dico als einen Vertheidiger der Jsidorifchen Ableitung bezeich-
net. Nicht von Kerbhölzern u. dergl., sondern von Getreide-
hülsen, meint Vico, sep die Stipulation allegorisch wie
pactum vestitum genannt. Gewiß irrig!
Karl Witte.

Nepp, (F. C, Th.,) Diss. philologico-juridica (,)
exhibens interpretationem L. 2. §. 5. D. De O.'J.
Heidelb, 1826. 6. 25 S.
Nef. gesteht im voraus, daß die vorliegende Schrift sich
einen Gegenstand erwählt hat, wie er ihn für die Förderung
der Wissenschaft nicht besonders fruchtbringend halt. Es han-
delt sich um eine Stelle, deren wesentlicher Inhalt von Allen
richtig verstanden ward. Wir wußten langst, Pomponius er-
zahle, der tobte Buchstabe der XII Tafeln habe einer Verar-
beitung für daö weite Gebiet der Praxis bedurft, und diese
sep nicht sowohl durch folgerechte Ausbildung eines Spstemeö,
als vielmehr durch einen, aus dem vielfach wiederholten Streite
der Partheien hervorgehenden, Gerichtsgebrauch geliefert wor-
den. Die Worte indeß, aus denen dieser Bericht zu entneh-
men war, fanden sich verschiedentlich abweichend in Handschrift
ten und Ausgaben, und, wie immer man sie lesen mochte,
luden sie den Vorwurf nachlaßiger Schreibart auf ihren Ur-

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer