Full text: Jahrbücher für die Dogmatik des heutigen römischen und deutschen Privatrechts (Bd. 26 = N.F Bd. 14 (1888))

172

Prof. Dr. I. Köhler,

ornamental and suited for such a mansion, so wäre es
anders; aber es handelte sich um modernes Schreinwerk, welches
mit dem ornamentalen Character des Gebäudes in keiner Be-
ziehung stand 370).
Meisterhaft werden in demselben Uriheile die maßgebenden
Momente zusammengefaßt; wenn eine Sache eingefügt ist und
has clearly been originally placed to complete the
architectural design and ornamentation of
the mansion-house and grounds;' wenn die Weg-
nahme das ästhetische Bild des Platzes stört und die betreffenden
Artikel, abgetrennt, wenig oder gar nicht für fremde Localitäten
geeignet sind: dann giebt dieser combinirte Sachzusammenhalt
die Pertinenzeigenschaft37*). Aehnliches wurde auch noch in
anderen Entscheidungen ausgesprochen. So 1866 in der Sache
d’Eyncourt v. Gregory: es handelte sich um Figuren an der
Treppe und um Marmorvasen in der Halle. Es wurde dabei
bemerkt: nicht die Verbindung mit Cement sei nöthig; ent-
scheidend sei es, daß die Sachen are strictly and properly
part of the architectural design for the hall and staircase
itself3 7 *).
Auch der Satz, daß Hausbestandtheile,. welche noch nicht
eingefügt, aber zugerichtet und an die Hausstätte verbracht
sind, Pertinenzqualität haben, ist im englischen Rechte vertreten,
und zwar in einer alten schottischen Entscheidung vom 25./2.
1783 dohnston v. Dobbie 37 3).
Auch die Rechtsfolgen, welche die Pertinenzqualität mit
sich bringt, werden richtig erkannt; so wird insbesondere richtig

370) Brown, p. 192, 193.
371) Bei Brown p. 18.
372) Bei Brown p. 17; vgl. auch Lee and Wace p. 294.
373) Eitirt von dem Sheriff-Substitut in der Murthly Castle Case;
Vgl. Brown p. 18.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer