Full text: Archiv für Theorie und Praxis des allgemeinen deutschen Handelsrechts (Bd. 11 (1867))

5.7. Ueber unbestimmte Befristung, besonders beim Handelskaufe

VII.
lieber unbestimmte Befristung, besonders beim Handelskäufe.
Von Herrn Kreisrichter Boigtel in Burg.

I. Wenn der Detail-Kaufmann seine Waaren bei dem Groß-
Kanfmann bestellt, so wird ihm zur Zahlung des Kaufpreises in der Regel
eine bestimmte Frist, sei es ausdrücklich oder stillschweigend, bewilligt.
Das dreimonatliche oder sechsmonatliche Zahlungsziel ist
als etwas Uebliches und Regelmäßiges in die lithographirten Facturen-
Formulare vieler Handlungshäuser ausgenommen; ja dasselbe wird
sogar mehrfach, auch ohne irgend eine dahin gehende Abrede, als ein
die Parteien verbindender Handels gebrauch angenommen*).
Doch werden auch anderweitige Zeit- und Fristbestimmungen getrof-
fen, zumal während der Dauer einer Handelskrisis, wie sie die
Befürchtung und der wirkliche Eintritt des Krieges von 1866 herbei-
geführt hat.
Schon in ruhigen Zeiten, wo Production und Consumtion, An-
gebot und Nachfrage sich wesentlich ungestört entwickeln und balanciren
können, wird das Ueberwiegen des ersten oder zweiten Factors von
Einfluß aus die Befristung ves Kaufgeldes sein. Wenn der
Handlungs-Reisende (den man im volkswirthschaftlichen Sinn wohl
„das personificirte Angebot" genannt hat) dem Krämer, dem Gast-
wirth, dem Handwerker oder Privatmann die Waaren seines Hauses
offerirt, so tritt ihm oft die mangelnde Nachfrage in der Gestalt von
*) Vgl. Thöl, Handelsrecht, 4. Aufl., 8 68. Note 8, S. 420; — die Er-
kenntnisse des Hand.- App. - Gerichts zu Nürnberg (Busch, Archiv,
Bd. II. S. 221; Bd. V, S. 817) und Endemann, Handelsrecht, § 109, Note
26, S. 526. — Dagegen das Erk. des Stadtgerichts zu Berlin (Busch,
Archiv, Bd. I, S. 882».

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer