Full text: Archiv für Theorie und Praxis des allgemeinen deutschen Handelsrechts (Bd. 14 (1868))

3.4. Die Usancen der Hallischen Productenbörse für den Handel in Mineralölen

86

Abhandlungen.

des nicht oder nicht gehörig erfüllten Vertrags geltend gemacht wer-
den könne, daß aber dieser Einwand nach Ablauf einer einigermaßen (?)
geräumigen Zeit kaum mehr zur Sprache kommen könne, weil man
die entsprechenden Gegenforderungen nur höchst selten lange Zeit
ausstehen lassen werde. Auch seien hier die Verhältnisse keines-
wegs dieselben, wie bei dem Frachtführer. Die Natur der An-
sprüche gegen den Letzter» sei vielmehr wesentlich verschieden von
der Natur gegen den Rheder gerichteter ursprünglich rein dinglicher
Ansprüche.

IV.
Die Usancen der Hallischeu Productenbörse für den Handel
in Mineralölen.
Bon Herrn vr. Anschütz, ord. Professor der Rechte in Halle.

Die Sammlung und Feststellung sowie die Revision der Handels-
usancen an den einzelnen deutschen Handelsplätzen hat seit dem Er-
scheinen des allgemeinen deutschen Handelsgesetzbuchs einen vorher
kaum geahnten Aufschwung genommen. Auch in dieser Beziehung
hat das neue Gesetzbuch nicht lähmend, wie die Gegner desselben Vor-
hersagen wollten, sondern belebend und fruchtbringend gewirkt.
Mit der fortschreitenden Aufzeichnung der Handelsusancen
werden uns die Quellen des localen und des speciellen Handelsrechts
in viel höherem Maße als früher zugänglich gemacht und zwar nicht
blos den Juristen, sondern dem Kaufmannsstande selbst. Denn für
die Kaufleute sind ja solche Aufzeichnungen zunächst bestimmt; der
Kaufmann will und soll eine feste Grundlage für seine Geschäfte an
einem bestimmten Orte und in einem bestimmten Handelsgegenstande

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer