Full text: Archiv für Theorie und Praxis des allgemeinen deutschen Handelsrechts (Bd. 10 (1867))

7. Literärische Umschau

Literarische Umschau.

171

§ 25. Das auf einem Kündigungszettel ausgestellte Quantum
(100 Ctr.) kann höchstens an zwei verschiedenen Lagerstellen angewiesen
werden.
Die Bahnhöfe sind als Lieferungsorte zulässig.
§ 26. Der Empfänger ist verpflichtet, gekündigte 100 Centner mit
einem Mehr- oder Mindergewicht bis zu 200 Zollpfund zu em-
pfangen, und ist die Gewichtsdifferenz nach dem durchschnittlichen Termin-
preis des Kündigungstags zu reguliren. Dem Lieferer ist jedoch nicht
gestattet, das ausreichende Quantum durch Hinzufügung besonderer Ge-
binde von 200 Zollpfunv oder weniger zu erhöhen.

Literarische Umschau.
Bergt. Bd. 1,108. 590; II, 228; III, 352; V, 512; VII, 126; IX, 37.

30. Archiv für das Versicherungswesen. Praktisches Handbuch
für den Assecuranz- und Handelsstand und für Juristen.
Herausgegeben in zwanglosen Heften vonvr. A. F. E lsn er,
Redacteur der deutschen Versicherungs-Zeitung. Verlag
von Th. Grieben, Berlin.
Erster Band.
1. Heft. Vorwort. Geschichte des Versicherungswesens vom volkswirth-
schaftlichen Gesichtspunkte. Beitrag zur Beurtheilung der preußischen
Gesetzgebung über Feuerversicherungs-Polizei: a) das Mobiliar-
Versicherungs - Gesetz vom 8. Mai 1837; d) die Feuer - Societäts-
Reglements und die hierin enthaltenen provinziairechtlichen Bestim-
mungen. — Entwurf eines Gesetzes über die Feuerversicherungs-Polizei.
— Uebersicht der im preußischen Staate vorhandenen öffentlichen
Feuerversicherungs-Anstalten, unter Angabe ihres Umfanges, ihrer
Verfassung und derjenigen Reglementsbestimmungen, welche auf das
allgemeine Recht der Feuerversicherung (auch innerhalb dieser Socie-
täten) Einstuß haben. — Die Verpflichtung der zum Geschäftsbetriebe
in Preußen zugelassenen fremden Versicherungs-Anstalten zur Bestel-
lung eines General-Bevollmächtigten. — Vorschlag zu einer gleich-

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer