Full text: Archiv für Theorie und Praxis des allgemeinen deutschen Handelsrechts (Bd. 7 (1866))

6.12. Literärische Umschau

126

Literarische Umschau.

Entweder sind die Papiere Correspondentrhedern ausgehändigt, welche,
da sie nicht Mitrheder sind, den Strafbestimmungen nicht unter-
liegen; oder es können nur einzelne Rheder belangt werden, während
gerade derjenige, der das Certificat besitzt oder über dessen Verbleib
allein Auskunft zu geben vermag, der Schiffscapitän, sich jeder Unter-
suchung zu entziehen weiß.
Die über die Strafbarkeit der Rheder ergangenen Vorschriften
haben hiernach nicht die beabsichtigte Wirksamkeit. Sie führen nicht
dahin, daß das Certificat, sobald die Berechtigung zum Gebrauch
desselben aufhört, herbeigeschafft, und daß das Schiffsregister mit
den thatsächlichen Verhältnissen in Einklang gehalten wird.
Kz.

XU.
Literarische Umschau.
Bergt. Bd. I, 108. 590; II, 228; 111,352; Y, 512.

27. Das Handelsrecht nach dem allg. deutsch. Handelsgesetzbuch
und den Einführungsgesetzen für den Gebrauch des Handels-
standes, dargestellt von Dr. Oscar Wächter. Erster
Theil. Leipzig, Verlag von Breitkopf u. Härtel, 1865. 8.
304 S.
Ueber den Zweck und Umfang des vorliegenden Werkes spricht sich
der Herr Verf. folgendermaßen ans:
„Eine praktische Darstellung des Handelsrechts vom Standpunkte
des allg. d. Handelsgesetzbuchs hauptsächlich für die Zwecke des Handels-
standes zu geben, war die Absicht der gegenwärtigen Arbeit. Dabei schien
zwar die Hinweglassung wissenschaftlicher Deductionen, doch aber eine
möglichst vollständige Berücksichtigung der Protocolle (der Commission
zur Berathung des H.-G.-B.) und der Motive des Gesetzes wünschens-
werth. In letzterer Hinsicht dürfte das Buch zugleich als einleitender
Commentar des H.-G.-B., dessen Artikel an den betreffenden Stellen am
Rande citirt sind, dem Juristen brauchbar werden."
„Der vorliegende erste Theil behandelt den gesammten Stoff des
Handelsgesetzbuchs, mit Ausnahme des Gesellschaftsrechts und des See-

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer