Volltext: Archiv für die Rechtsgelahrtheit in dem Großherzogthum Mecklenburg (Bd. 1 (1803))

( 13 )
Kung. Er nahm ein zweyschneidiges anatomisches
Scalpell, und nachdem er wahrscheinlich damit
mehrere Verlehungen am Kopf des Kindes gemacht
hatte, so ließ er, auö Furcht das Scalpell zu
zerbrechen, von dem Hauöwirkhe der Kreisenden
sich ein Messer holen, und erhielt ein stumpfes
Einschläge-Brodt - Messer, womit er die
Perforation des Kopfes verrichtete.
Die Geburt ward nunmehro bald, nämlichen
Morgens um 8 Uhr, vollendet, aber zum Erstaunen
des Doctors W... gab das Kind noch Zeichen des
Lebens von sich.
Die Todten-Kleiderin C. S. H..., der Tuch-
macher M. D.... welche bey der Geburt zugegen
waren, wie auch die während jener Procedur
abwesend gewesene, jcht herbei) gerufene Mutter,
hören das Mirren oder Ouirren des Kindes,
welches, nachdem es von seiner Grosmutter die
Nothtaufe bekommen hatte, nach ohngefehr zwey,
höchstens drey Minuten gestorben ist.
Am folgenden Morgen, den i?,tenMay, starb
auch die Mutter des Kindes, von deren Befinden
und Zustande nach der Geburt aber nichts weiter
ousgemittelt ist, als das Wenige, was die Hebamme
K"» darüber mikgetheilt hat, nämlich, daß ihre
Tochter

Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

powered by Goobi viewer