Full text: Abhandlungen civilistischen und criminalistischen Inhalts (Bd. 3 (1839))

6. Ueber das Studium und über die Anwendung des badischen Landrechts

Heber das Stirdium und über die Anwendung
des badischen Landrechts.
Von R o ß h i r t.

Erster Artikel.
Zu keiner Zeit war es wohl schwieriger, den rechten Stand-
punkt cineö praktischen NcchtSgclehrten zu finden, als in der
unsrigen. Darin aber stimmen alle Verständigen überein,
daß die Kemuniß deS Buchstabens und der Motive der in
einem Gusse grwordenen Gesetzgebung zur Rcchkanrvendung
nicht genügend scy. Eine neue Verwickelung entsteht daher,
«m mit v. Savigny zu reden, durch eine solche Gesetzgebung
immer: allein wir glauben, daß die Lösung derselben für den
gehörig gebildeten Juristen nicht schwierig, für jeden Andern
aber geradezu unmöglich sey, daß also die Verwickelungen
einer neuen Gesetzgebung nicht zu fürchten find, wenn dadurch
nur dem wahren und vollkommenen Rechröstudium nichts
entgeht.
Und nach dieser Anficht ist auch daS badische Landrecht,
-er Code Napoleon, nicht so schwierig anzuwenden. Na-
mentlich lassen fich recht gut die Gedanken seiner Verfasser
auS den Schriftstellern, die fie vor fich hatten und aus den
Coutum68 als dem technischen Elemente und auS den
dem Code vorgegangcncn Revolutions-Entwürfen, die man
durch den Code den hergebrachten Anfichten wieder mehr con-
formircn wollte, alS dem politischen Elemente erkennen.
In der ersten Hinsicht — für unS in Baden der entfchei-

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer