Full text: Abhandlungen civilistischen und criminalistischen Inhalts (Bd. 5 (1844))

21. Von dem Prälegate

Don -em Pralegate.

&a4 Prälegat ist Etwas, was der Erbe haben soll, auch
wenn er nicht Erbe wird. Der Erbe ist doppelt bedacht, wie
ein instituirter nnd zugleich einem Andern substituirter Erbe, ja
er ist in dieser Hinsicht als Prälegatar deshalb besser daran,
weil beide Theile Erbschaft und Prälegat soweit es Prälegat
ist, nicht zusammenhängen, sie nicht zusammengerechnet werden,
jedes für sich steht, wie wenn die Eingesetzten zwei verschiedene
Personen wären. Von einer Bedingung zwischen der Erbschaft
und dem Prälegate kann auch keine Rede seyn, denn sie wird
nicht gesetzt, und ist keine juris conditio, ja wäre sie eine
solche, so hätte dieses für das Rechtsverhältniß keine Bedeu-
tung, weil eine juris conditio nur ein naturale und kein
essentiale des Rechtsgeschäfts ist.- Nur daran denkt der Te-
stator, daß der Erbe die Wahl hat, entweder Erbe und Lega-
tar zu werden, oder nur eines von beiden zu werden, und daß
dessen Erben das Recht haben, das zu werden, was sie eben
werden können. Für das Legat geht Alles nach dem dies ce-
dens, eine Annahme desselben ist nicht nöthig, und auf die
Erben wird das Legat, wie jedes andre Legat, transmittirt.
Die Einsetzung des Legats ist daher an sich nicht von der Erb-
einsetzung abhängig, vielmehr hängt sie von dem Erfolg ab:
wird der Eingesetzte Erbe, so ist derjenige Theik des Legats,
welchen er sich selbst zahlen mußte, nichtig: wird er nicht Erbe,
so besteht das Legat, wie es angeordnet ist. Ein Wiederauf-
leben des ganzen Legats ist nicht nöthig; von einer regula
Catoniana kann am allerwenigsten die Rede sein, denn der
Erbe kann im Augenblicke der Einsetzung sowohl Erbe wie Le-
gatar sepn; und auf das reciproce Verhältniß, wornach der

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer