Full text: Abhandlungen civilistischen und criminalistischen Inhalts (Bd. 5 (1844))

17.2. Ueber Strafanstalten für jugendliche Verbrecher, mit vorausgeschickter kritischer Uebersicht der gegenwärtig bestehenden Strafanstaltensysteme im Allgemeinen, von Emil Riecke. Heilbronn 1841

Recenfionrn.

193

II.

Ueber Strafanstalten für jugendliche Verbrecher mit
vorausgeschickter kritischer Ucbersicht der gegenwärtig
bestehenden Strafanstaltenspsteme im Allgemeinen, von
EmilRiecke. Heilbronn 1841.
Nicht blos die Praxis, sondern auch die industrielle
Fertigkeit, welche sich in unsren Tagen jedem Stande mit-
theilen will, hat es dahin gebracht, allerorten Strafgesetzbücher
zu verfertigen, wo nicht blos der praktische Zweck der jetzt an-
wendbaren Strafbestimmung, sondern auch das theoretische Sy-
stem der Verbrechen in scholastischer Form, die unter den Men-
schen immer wiederkehrt und abgeschlossen seyn will, realisirt
werde. Ein berühmter Criminalist hat geglaubt, dadurch würde
von selbst die Gleichartigkeit und Allgemeinheit criminalrechtli-
cher moderner Vorstellungen wachsen: allein er übersieht, daß
hier das unruhige Treiben nach Casuistik, auch in der Ge-
setzgebung nicht nur an sich Alles zerstört, sondern auch der
Wissenschaft den festen Boden des Principes nimmt; und wir
gehören daher offenbar zu seinen Gegnern.
Die Zeit wird kommen, wo diese Gesetzbücher dadurch in
den Staub fallen, daß die Practiker selbst, sollte eine gute Wis-
senschaft sich forterhalten, ihre Gesetzbücher für antiquirt halten,
und die besseren wissenschaftlichen Lehren anerkennen.
Aber auf eine andere Art sollte unsre Zeit den Fortgang
der Dinge bereiten, d. h. nicht durch Worte, sondern durch
Thaten. Hätten wir gute Strafanstalten, so würde es von
selbst kommen, die Größe der Strafen für einzelne Verbrechen
durch eine einfache Instruction oder durch geschriebene und un-
geschriebene gemeine Bescheide der Gerichte zu finden.
Nicht blos, um das angeführte Buch zu recensiren, nein
der Sache selbst wegen geben wir diese Andeutung: da wir in
Deutschland nur das System der Detention haben, wenigstens
als Regel, so kömmt Alles darauf an, verschiedene Detentions-
häuser theils nach einem allgemeinen Princip, theils nach den
verschiedenen Klassen der zu detinirenden Menschen zu errichten.
Ueberall waren wir seit mehr als 50 Jahren von einem
starren Rationalismus gefesselt: die allgemeine Drohung für
Alle, die allgemeine Strafe für Alle. Feuerbach hat die-

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer