Full text: Staatswissenschaftliche und juristische Litteratur (Jg. 2, Bd. 2 (1795))

238 
können, da diese ja in sich lediglich auf die moralische Heilig¬ 
keit der Verträge beruhen! da der gesetzliche Zustand der Staats= 
bürger erst durch die Gesetze entsteht, welche durch den Staats= 
verein begründet sind! mithin das gesetzlose Verhältniß der 
Staaten unter sich hierin um so weniger etwas ändern kann, 
als unabhängige Staaten keinen positiven, wohl aber mo¬ 
ralischen Gesetzen unterworfen sind. 
Ohne Nahmen des Verfassers, Verlegers und Druckorts. 
Gallerie ausgezeichneter Handlungen und Charaktere 
aus der französischen Revolution. Mit Kupfern von 
Küfner. Erster Band, erstes Heft, 1795, 112. S. 
in einem sehr geschmackvollen Umschlage schön gedruckt. 
Außer dem vortrefflichen Journal „Frankreich im Jahr 
1795 (s. September unsrer Litteratur) haben wir lange kein 
Werk über die Geschichte der gegenwärtigen Zeit mit so inni¬ 
gem Vergnügen gelesen und einer so ausgezeichneten 
Empfehlung würdig gefunden, als das vor uns liegende. Der 
achtungswürdige Verfasser (in welchem wir einen schon bekann¬ 
ten Selbstdenker und Beobachter zu erkennen glauben) schaut 
seine Gegenstände deutlich an und denkt dieselben durch reale 
und geläuterte Begriffe, weil reine Ideen die Princi¬ 
pien sind, welche ihn leiten. Die Auswahl der Thathand¬ 
lungen und Sachen zeigt von Kritik, die Manier des Vor¬ 
trags von Geschmack, das Urtheil von seltner Reife und So¬ 
lidität. Freylich! wird der Verfasser den Rasenden von die¬ 
ser sowohl als jener Partey wenig oder gar nicht gefallen; 
aber, was kümmert sich hierum der Mann, in dessen Schrift 
sich die reine Wahrheit spiegelt, welche keine Partey hat 
und die auf tausendfache Weise maskirten Revolten der Gro¬ 
ßen eben so sehr verabscheut, als die offenbaren Regimentsbe¬ 
stürmungen des Pöbels. 
Schon der Gedanke ist beyfallswerth, die ausgezeich¬ 
neten Handlungen und Charaktere aus diesem merkwürdigen 
Zeitraum aufzubewahren; aber man muß sich desselben um so 
inniger freuen, da die Ausführung meisterhaft ist und 
den 
NIVERSIT 
Max-Planck-Institut für 
UNIVERSITAT 
DFG 
europäische Rechtsgeschichte 
TUBINGEN
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer