Full text: Abhandlung verschiedener besonderer Rechts-Materien (St. 9 (1775))

des Cammergerichts in Ansehung rc. 159 
es sodann ebenfalls seiner Seits in rechtlicher 
Ordnung so lang fortfähret, biß und dann 
Kayserliche Majestät und das Reich, oder 
die Cammergerichts=Visitation, ein ande¬ 
res befohlen. 
Lezteren Falles hingegen bedienet man 
sich billig eines derer in bloßen Parthiesa¬ 
chen in denen Reichsgesezen erlaubten Rechts¬ 
mittels; und wir haben Cap. 1. 9. 51. ein 
Beyspiel, daß das Cammergericht dergleichen 
Remedium, so viel die privat=Gerechtsamen 
derer Parthien betrifft, wuͤrcklich gestatte: 
Weiter kan es sich auch nicht erstrecken. 
Hat endlich ein Dritter gegen einen von 
dem Cammergericht gemachten Ansaz etwas zu 
sprechen; so muß und resp. darff es, nach der 
verschiedenen Beschaffenheit der angegebenen 
Beschwerde, abermal also gehalten werden, 
wie allererst gemeldet worden ist. 
Einige Reichshofraͤthliche Erkennt= 
niße in Handlungs= und Handwercks¬ 
sachen, mit Anmerckungen. 
5.1. 
Max-Planck-Institut für 
europäische Rechtsgeschichte 
DFG
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer