Full text: Vorhoff der gantzen Jurisprudenz Oder Vollständige Einleitung zum Iure Civili, Feudali, Canonico und Publico (Th. 14 (1728))

181 
de haeredibus instituendis. 
ne potestativa gultiger Weise zu Erben ein¬ 
setzen, nicht aber in der legitima, als welche 
ich denenjenigen, denen sie gebuͤhret, absque 
omni onere verlassen muß l. 32. C. de inoff. 
testam. Wenn dannenhero ein Vater spricht: 
meine Tochter setze ich zum Erben ein von mei¬ 
nem saͤmtlichen Vermöͤgen, wofern sie den 
Sempronium, mit dem sie sich immer ge¬ 
schleppet, lassen, und ihn nicht heyrathen wird, 
aͤsset sie es aber nicht, so soll sie nur ad legi¬ 
timam Erbe, und usque ad legitimam ex 
haerediret seyn. Diese conditio adjecta ist 
potestativa, und zugleich bey denen bonis 
quae ultra legitimam relinquuntur gebrau¬ 
chet worden. Spricht aber der Vater: meine 
saul 
Tochter soll usque ad legitimam entete. 
seyn; solte sie aber den Sempronium nicht 
lassen, sondern dennoch ihn wider meinen Wil¬ 
len heyrathen, so soll sie auch nicht einmahl 
die legitimam bekommen, sondern auch darin¬ 
nen enterbet seyn, da gilt diese conditio adje- 
cta nicht, quia legitima sine onere relin¬ 
qui debetl. 4. C. de lib. praeter. Nov. 115 
c. 3. Hopp. Comment. ad §. 10. I. de hae¬ 
red. instit. 
TIT. 
M 4 
Max-Planck-Institut für 
DFC 
europäische Rechtsgeschichte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer