Full text: Sammlung der neuesten Staats-Angelegenheiten vornehmlich des Deutschen Reichs (Bd. 2, St. 1 (1769))

10 
Erster Abschnitt. 
ge hingewendet, indeme Dieselbe die alt¬ 
unbegründete Prætensiones aus der Gru¬ 
ben hervor zu suchen, und solche nicht durch 
den Weg Rechtens, sondern durch ange¬ 
wohntes gewaltsames Verfahren, und al= 
lerley an hiesigen Raths=Gliedern und Mit= 
Buͤrgeren ausgeuͤbte schwere Pfandungen, 
Wein=Frucht= und Güter=Versteigerunge, | | 
zu Stand zu bringen sich bestrebet. 
Dieses bezeuget ein am 21. Octobr. 
Jahrs 1743. im Erzstift ergangenes hierun= 
ten zu dem gründlichen Beweis sub 
Num. 89. angefügtes Edictum) vermittels 
wessen man die beym Officialats=Gericht 
und den Stadt=Cöllnischen Scheffen= 
Stuͤhlen gegen daselbstige Buͤrger und Ein¬ 
gesessene, eroͤfnete Urtheile in deren Buͤrger¬ 
meisteren Gewalt, Richtern= und Raths¬ 
Freunden Guͤtheren vollfuͤhren solle. 
Der Official und der Scheffenstuh | | 
seynd diesem nicht allein nachkommen, son¬ 
dern haben die Thaͤtlichkeiten annoch erwei¬ 
tert, indeme nemlich der Official das Ge¬ 
walt-Gericht wegen vorgeschüͤtzten in der 
That aber nicht erfindlichen Eingrifs in die 
Kirchen=Freyheit, der Scheffenstuhl aber 
die Stadt=Beamte wegen des gesauberten 
Rheinhafens, und einiger ausgelieferter 
Schreins=Gelderen, fort das Buͤrgermei¬ 
sters=Gericht, um Willen es eine Vor= 
mund= 
Max-Planck-Institut für 
europäische Rechtsgeschichte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer