Full text: Hitzig's Annalen der deutschen und ausländischen Criminal-Rechtspflege (Reg. N.F. Bd. 24/31 = [3.F.] Bd. 54/61 = Jg. 1851/52 (1852))

16 
Verhandlungen des Schwurgerichts zu Stade, am 11. u. 
12. Septbr. 1850, in Untersuchungssachen wider den Adv. 
v. Gruben. XXV. 1. 113. 
Augspurg zu Lesum. 
Zweifel über das Fortbestehen der 
184 Staupenschlag 
Strafen des Staupenschlags in Chursachsen (1772-74). 
XXV. 95. 
185 Strafverfahren — Erinnerungen an einige Ueberreste 
des altdeutschen Criminalgerichts=Verfahrens — Die Feld¬ 
gerichte — die Ehrengerichte des ehemaligen deutschen 
Adels — das Friede-Wirken der Thalgerichte zu Halle 
Vogel. XXVI. 1. 
a. d. S. 
S. Geschichte der Strafrechtspflege. 
186 Theilnahme, die, an Verbrechen und Vergehen nach dem 
preußischen Strafgesetzbuche von einem practischen Juristen. 
Ung. XXX. 109. 
187 Todesstrafe — Statistische Bemerkungen über die Todes¬ 
Magg. XXIV. 101. 
strafe. 
188 — 
— Drei Ansichten über Todesstrafe und über Strafe über¬ 
haupt. Von 
Heinroth, Milhauser & Ung. XXIV. 213. 
189- 
die seit dem 16. Jahrhundert in Preußen geltenden 
Todesstrafen. (Rechtshistorisch.) 
Burchardi & Davidson. XXVIII. 218. 
Bopp. XXVII. 297. 
nach dem Loos (geschichtlich). 
190: 
wegen Diebstahls, Ehebruchs und Hurerei (geschichtlich). 
191 
XXIX. 334. 
Deutschland und Preußen. Zwei Hinrichtungen, be¬ 
192 
Burchardi. XXXI. 307. 
schrieben von 
193 Tödtung, Todtschlag — Tödtung im Handgemenge. 
Ein Beitrag zur Lehre vom Indicienbeweis aus dem 
öffentlich-mündlichen Verfahren. (Königr. Bayern.) Acten¬ 
mäßige Mittheilungen und Vertheidigungsrede von 
Schöpff. XXIV. 16. 
Der Todtschläger Dlouhy. (Böhmische Schwurgerichts¬ 
194 - 
XXVI. 271. 
verhandlung.) 
Die That des Eifersüchtigen, ihre moralische Ursache 
195 
und ihre juristische Zurechnung. (Württemberg. Schwurge¬ 
XXVIII. 275. 
richtsfall.) 
196 — — Todtschlag der Mutter durch den betrunkenen Sohn. 
XXVIII. 282. 
(Hannover'scher Schwurgerichtsfall.) 
Vonage 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer