Full text: Annalen der deutschen und ausländischen Criminal-Rechts-Pflege ([3.F.] Bd. 4 = Jg. 1838, Bd. 1 (1838))

XVIII. 
Grossherzogthum Hessen. 
Empörende Mißhandlung einer Frau durch ihren 
Ehemann. 
Das vierzehnte Heft der älteren Annalen enthält die 
Erzählung eines schauervollen Verbrechens, welches in 
Schottland verübt wurde. „Der Mord bei Gilmer¬ 
ton, ein Beispiel unerhörter Grausamkeit." 
Leider ist vor noch nicht lang vergangener Zeit, ganz in 
der Nähe des Einsenders dieses, ein Verbrechen begangen 
worden, welches unwillkührlich an jenen gräuelvollen Vor¬ 
fall in Schottland erinnert. Zwar hatte das Verbrechen 
selbst nicht den äußern extremen Erfolg, allein es ist in sich 
selbst darum um so abscheulicher, da der, der es beging, 
gegen einen Nebenmenschen wüthete, an den er durch die 
engsten Bande gefesselt, zu dessen Schutz er von dem 
äußeren, wie von dem Sitten=Gesetz zunächst berufen war. 
Zu dem Widerstreben, von dem man überhaupt be= 
herrscht wird, wenn man sich dem Abgrund menschlicher 
Verworfenheit nähert, gesellt sich bei einer Darstellung, wie 
die folgende ist, ein mächtiger Widerwille, der sich von dem 
Ekelhaften wegwendet. Allein der Rechtsgelehrte hat gleich 
dem Arzt die Pflicht, sich Gegenständen zu nähern, die der 
Mensch flieht. 
Vorage 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer