Full text: Allgemeine juristische Bibliothek (Bd. 2, H. 2 (1782))

130 
N 83 
Gesellschaft in dem zweyten Hauptstücke in drey Absä= 
tzen: l. Von der bürgerlichen Gesellschaft überhaupt. 
II. Von dem Oberhaupte der bürgerlichen Gesellschaft 
dem Fürsten. A.) Von den Rechten des Fürsten: a. 
Gegen seine eigne Person, b.) gegen die innere Verfas= 
sung des Staates, c.) gegen auswärtige Völker. B.) 
Von den Pflichten des Fursten: a.) Für den Staats= 
und b.) für den Privatnutzen. III. Von den Unter= 
thanen im Staate: a.) überhaupt, b.) nach besondern 
Gattungen. 
Da diese Schrift des Hrn. Prof. Ditterich in kei= 
ner gelehrten Zeitung oder Bibliothek, ausschließlich 
den Rheinischen Beyträgen, die aber nichts als eine 
blosse Anzeige nebst einer tiefen Verbeugung enthalten, 
so viel wir wissen, recensirt ist; so fällt es von sich selb= 
sten auf, daß wir hier von unserm gewöhnlichen Plane 
anderer Urtheile anzuführen, abgehen mussen; dagegen 
tritt der zweyte Endzweck unseres Planes, Schriften die 
anderswo nicht recensirt sind, desto genauer selbst zu prü= 
fen, bey dieser Gelegenheit ein. 
Wir betrachten dieses zum Vorlesungsbuche bestimm= 
te Naturrechtskompendium erst überhaupt, und dann in 
ihren einzelnen Theilen. 
Die erste Beurtheilungsregel ist das Werk des Ver¬ 
fassers nach dem Endzwecke desselben zu prüfen. Der 
Endzweck des Hrn. Prof. Ditterichs in dem vorgeleg= 
ten Werke aber ist, kein bloß philosophisches, sondern ein 
auf das positive Recht anwendbares Naturrecht zu schrei= 
ben. Wir loben diese Absicht, denn wirklich ein auf das 
positive Recht anwendbares Naturrecht ist unstrittig für 
Rechtsbeflissene, und für diese schreibt der Hr. Verf. 
weit nützlicher als ein bloß philosophisches Naturrecht. 
Allein ob der Hr. Verf. diesen Endzweck erreicht habe 
Ob 
Vorage ULE 
Max-Planck-Institut für 
europäische Rechtsgeschichte 
as ed Den
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer