Full text: Juristisches Magazin für die deutschen Reichsstädte (Bändchen 6 (1797))

des vertraulichen Vernehmens der rc. 17 
wieder anzulegen, und hieher nach Maasgab der 
ehevorigen Städtetagsabschlüsse auf einen halben 
Römermonat, oder nach advenant auf einen jähr¬ 
lichen Vorrath von 10 bis 12,000 Reichsthalern 
der Antrag solchergestalt zu machen seye, daß ei¬ 
ne jede Stadt ihre Ratam, secundum proportio- 
nem quanti matricularis in den ersten drey Mo¬ 
naten eines jeden Jahres zum voraus dahin zu 
liefern hätte, wovon man dann in der annoch vor¬ 
behaltenen nähern Ausführung des gegenwärtigen 
Vorschlags umständlicher reden wird. 
§. 21. 
12) Versteht sichs wohl von selbst, daß die¬ 
ses ganze Projekt nicht anders, als sub auspiciis 
augustissimi bestehen könne, mithin würde es sehr 
vorträglich seyn, wann vor dessen Einleitung dem 
hohen kaiserl. Ministerio unter der Hand eine vor¬ 
läufige Eröffnung in geziemendem Respekt davon 
gemacht, in der Ausführung selbst aber sich nach 
dessen hohen Gesinnung gerichtet würde. 
§. 22. 
Dieß ist es, was man über eine so wichtige 
Materie in Vorschlag zu bringen sich hat unter¬ 
fangen wollen. Sind es gleich nur wenige Punk¬ 
te; so enthalten sie doch das Allervörnehmste und 
Wesentlichste, wodurch bey der jezigen Reichsver¬ 
fassung das bessere Vernehmen und mehr vertrau¬ 
liche Zusammensehen der sämtlichen Hoch- und 
Wohllöbl. Reichsstädte am gewissesten und leich¬ 
testen 
B 
Jägers Magazin VI Bd. 
Phllipps 
e 
Marburg 
DFC 
europäische Rechtsgeschichte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer