Full text: Beyträge zur juristischen Biographie, oder genauere litterärische und critische Nachrichten von dem Leben und den Schriften verstorbener Rechtsgelehrten auch Staatsmänner, welche sich in Europa berühmt gemacht haben (Bd. 4, St. 2 (1778))

XX. Johann Joachim Schöpffer. 211 
auch Fragen darüber, und die merkwürdigsten Rechts¬ 
falle vorzulegen, welche sie nach den vorher angefuͤhrten 
Gründen selbst entscheiden mußten. Man sagt, er habe 
Manchen dadurch in einem einzigen Jahre so weit ge¬ 
bracht, daß er mit Ehren alles verrichten koͤnnen, was 
vor den academischen Promotionen erfodert wird. 
In solchen guten Umstaͤnden verheyrathete er sich, 
kaufte das Strykische Haus, als der Eigenthuͤmer des¬ 
selben nach Wittenberg zog, und war gesonnen, sein fer¬ 
neres Glück in Frankfurt ruhig zu erwatten. Doch ein 
unvermutheter Ruf des damaligen Herzogs zu Mecklen¬ 
burg, Gustav Adolphs, bewog ihn 1693. ein Professo= 
rat der Rechte, nebst dem Character eines wirklichen Con¬ 
sistorialraths, zu Rostock anzunehmen. Auf dieser hohen 
Schule, wo er am 19 October eingefuͤhrt wurde, breitete 
sich der Ruhm seiner Geschicklichkeit immer weiter aus, 
und es fehlte ihm dabey nicht an wichtigen Vortheilen. 
Unter andern ernennte ihn der Röͤmische Kayser, Leopold, 
1694. zum Comes Palatinus, Friedrich Wilhelm aber, 
der Mecklenburgische Herzog, im Jahre 1707. zum Ra= 
the und Vicedirector der Justitzcanzley zu Rostock, ohne 
ihn von dem bisherigen Lehramte zu trennen, weil sein 
Name eine beträchtliche Anzahl junger Rechtsbeflissener 
dahin lockte. 
Die Universität zu Kiel bemühete sich 1712. um 
einen beruͤhmten Juristen an die Stelle Nicolai Mar¬ 
tini, welcher Alters und Schwachheiten wegen sein Amt 
nicht laͤnger verwalten konnte. Hierzu ward Schoͤpffer 
ausgelesen, und er bekam auf diese Weise eine Beloh¬ 
nung, nachdem er, wie der Verfasser einer Geschichte 
des Herzoglich Schleswig=Holstein=Gottorfischen 
Hofes, welche 1774. in 4. ans Licht trat, S. 18. be= 
hauptet, bey der Inquisition gegen den geheimen Raths- 
Präsidenten von Wedderkop, auf Verlangen der Feinde 
dessel= 
9 
Vorlage. 
Max-Planck-Institut für 
DFG 
europäische Rechtsgeschichte 
—
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer