Full text: Beyträge zur juristischen Biographie, oder genauere litterärische und critische Nachrichten von dem Leben und den Schriften verstorbener Rechtsgelehrten auch Staatsmänner, welche sich in Europa berühmt gemacht haben (Bd. 5, St. 1 (1779))

88 
22 
MVN 
III. 
Johann von Klein. 
(Schöpffern, dem Mecklenburgischen Minister, dessen 
Lebensgeschichte in dem vorhergegangenen Bande 
zu finden ist, setze ich hier seinen Collegen an die Seite. 
Derselbe war den 11 Junius 1659 zu Rostock gebohren. 
Sein Vater, Christian Klein, ein durch Schriften 
nicht bekannter Professor der Rechte, starb im Jahre 
1664 frühzeitig. Die Mutter, von Geburt eine 
Schmiedes, welche hernach mit dem Doctor der Rechte 
und Rathsherrn, Marcmann, daselbst zum andern male 
in die Ehe trat, vernachläßigte aber ihren Sohn nicht, 
vielmehr bewies sie die möglichste Sorgfalt bey seiner Er= 
ziehung. Mit Vergnügen sah sie auch die Früchte ihrer 
Mühe, und pflegte wohl zu sagen, er lerne so begierig, 
als wenn er dereinst Canzler werden wollte. Daß diese 
Prophezeyung eingetroffen sey, hat der Erfolg bestätigt. 
Auf der Universität allda that er die ersten Schritte 
eines Rechtsbeflissenen, unter der Anleitung des jüngern 
Johann Sibrands und Ge. Radovs. Er gieng so= 
dann 1678 nach Frankfurt an der Oder, zu welcher Ent= 
schließung ihn der ausgebreitete gute Ruf zweener würdi¬ 
ger Männer bewog. Diese waren Joh. Friedr. von 
Rhetz und Sam. Stryck. Den Vortrag derselben 
nutzte er ungemein, und bemuͤhete sich besonders, der so 
beliebten Methode des letztern seine ganze Aufmerksam¬ 
keit zu widmen. Am Ende des folgenden Jahres mußte 
er, dem Verlangen seiner Mutter gemäͤß, schon wieder 
nach Hause reisen; doch vertheidigte er, nicht ohne Bey¬ 
fall der Zuhörer, eine selbst verfertigte academische Ab¬ 
handlung. 
Vorlage: 
Max-Planck-Institut für 
DFG 
europäische Rechtsgeschichte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer