Full text: Selecta iuris publici novissima (Reg. 19/24 (1752))

Register. 
Sch. 
145 
Geschiehet ein Vorschlag, wie man ma= 
chen könne, daß es nicht das Ansehen ge¬ 
winne, als wolte sich der Herr Graf von 
Göͤrtz gantz und gar von Ritterschafftlichen 
Oneribus eximiren, oder, damit es nicht 
heraus komme, als wann das Ritter= 
schafftliche Jus indicendi Collectas nur ein 
Precarium seye würde. 404. 
wird des Buchischen Quartiers durch die 
Association geschehene eigentliche Ver¬ 
knupffung mit dem Canton Rhön, und 
Werra untersuchet, und gezeiget, daß denen 
Mit=Gliedern dieses Quartiers das Jus 
collectandi, vermoͤg der Associat. und des 
Würtzburgischen Vertrags mit ausge= 
druckten Worten eingestanden- und nur 
die Obligatio inferendi Collectas eque¬ 
stres in communem Cassam des Canton 
Rhön, und Werra damit verknüpffe | | 
worden. 416. 
wird erwiesen, daß dem Ritter=Canton 
Rhön, und Werra in der Görtzischen 
freyen Herrschafft, oder Grafschafft kei= | | 
Jus collectandi Subditos, sondern nur 
indicendi Collectas, nach der Ritter¬ 
Ordnung, und nach denen Kayserlichen 
Confirmationen, und Privilegiis zukom¬ 
me. 425. 
Register 4. Theil. 
K 
Hie= 
Max-Planck-Institut für 
DFC 
europäische Rechtsgeschichte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer