Full text: Selecta iuris publici novissima (Th. 9 (1745))

Ostfriesischen Erbschaft. 
193 
niger besonderen Stuͤcken der Lande ein oder an¬ 
dern Theils mit andern pacisciren und verglichen¬ 
seine gebuͤhrende rechtmaͤsige Kraft vorbehalten 
wird. 
Akric. V. Was an Schlössern, Amthäusern, 
Vor=Wercken und dergleichen Gebäuden in de= 
nen vorgedachten Landen bey dem Eröͤfnungs¬ 
Fall sich finden wird, solches alles, wie auch die 
zuln Haußhalt gehoͤrige Instrumenten, und Sa¬ 
chen sollen dem Successori ohnentgeltlich mit 
heimfallen. Das Vieh, wie auch der Vorrath an 
Früchten, Mobilien und Moventien gehöͤren zum 
Allodio, und folgen denen Allodial-Erben: 
falls aber die Erb=Vereinigte und Erb=Verbru¬ 
derte Successores davon etwas behalten wollen, 
bleibet ihnen deßwegen mit den Allodial-Erben zu 
handeln, und sich zu vergleichen, frey und beyor. 
ARTic. VI. Wann bey Ausgehung eines oder 
andern Manns=Stamms der Erb-Verbruͤderten 
Printzeßinen oder Fraͤulein vorhanden, soll den¬ 
selben der Unterhalt, wie auch bey deren Ver¬ 
heurathung die Aussteuer, ihrem Stande und 
Herkommen gemäs, auch was ihnen etwa durch 
Testament, oder andern letzten Willen an Geld 
und andern Allodial-Güthern sonst vermachet 
seyn mögte, (jedoch daß solches aufs höchste 
die Summa von einmal hundert tausend Thalern 
nicht übersteige) aus denen Intraden der ange¬ 
stammten Lande gereichet werden. 
9. Theil. 
ARTIC. VII. 
Voage 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer