Full text: Selecta iuris publici novissima (Reg. 31/36 (1757))

61 
Register. 
Fr Fu Fü 
præetense zugestanden seyn solle, angesehen 
werden könnte, oder moͤchte, die nachhe¬ 
rige Raths=Conclusa vom 25. Martii 
und 19. April. 1601. vermög deren man 
denen in Franckfurt noch übrigen Refor¬ 
mirten eine Kirche vor dem Thor zur Pre¬ 
digt und Haltung des Heil. Abendmahls 
unter gewissen Bedingnissen vergüͤnstiget 
hat, in soferne dergleichen Obrigkeitliche 
Decreta und Concessiones als ein Pactum 
oder Convention consideriret werden 
könnten, von gleicher Güͤltig= und Ver¬ 
bindlichkeit seyen, und das Pactum poste- 
rius vor dem anteriore den Vorzug haben 
muͤßte? wird durchaus bejahet. 422. sequ. 
Friedberg Burg. Siehe: Staden. 
Fulda. Siehe: Mayntz. 
Fürstenberg Freyherr von. Von denen zwi¬ 
schen dem Freyherrn Felix von Wenge, 
und dem Freyherrn Friederich Wilhelm 
von Fuͤrstenberg puncto Canonicatus & 
Præbendæ zu Paderborn obwaltenden Ir¬ 
rungen / der Freyherr von Wenge habe 
Mens. Octobr. 1750. an den Reichs=Hof= 
Rath von einem an dem Römischen Hof 
hieruͤber ergaͤngenen Deciso seinen Recurs 
genommen. T. 32. p. 35. 
Fürstenberg reichte dagegen bey dem Reichs¬ 
*. 
Hof=Rath Exceptiones sub- & obreptio¬ 
nis ein. 36. 
Verschiedene Reichs=Hof=Raths=Con- 
clusa 
Max-Planck-Institut für 
Universität 
Phllipps 
Marburg 
europäische Rechtsgeschichte 
—
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer