Full text: Zeitungen für Rechtsgelehrte (1789 (1789))

16 
mergericht eingeklagten Gegenforderungen zu 104539 
rthlr. 16 gr. für Jnventarienstükke, welche der ver= 
storbene Churfürst Clemens August an Paderborn zu 
ersezen habe. Der Recurs an den Reichstag ist den 
12ten Jennet 1787 zur Dictatur gebracht. 
II. Von 
der Moderation des Gräflich=Wertheimschen Matri= 
cular=Anschlags bei dem Fränkischen Grafen=Collegio, 
und der hiebei in Vorwurf gekommenen Frage: ob die 
Kreismoderation auch die Modetation in Ansehung 
der Belträge zur Kollegialkasse bewirke? Diese Frage 
wird verneinend behauptet. III. Von Wiederer= 
sezung der zweiten Syndikatstelle der Reichsstadt 
Meutlingen. Jn der Stadt Reutlingen leben außer 
den Dörfern 8 bis 9000 Selen. Die Einkünfte der 
Steuerkasse belaufen sich jährlich auf 20 bis 24000 
Gulden. Ein gewisser Fezer hat beim Reichshofraht 
auf die Besezung der zweiten Syndikatstelle gegen den 
Magistrat geklagt. Die Sache ist zu unwichtig, als 
daß wir von dieser Sache, ehe solche entschieden seyn 
wird, ausführlicher reden solten. IV. Von dem 
Rangstreit der alternirenden altweltfürstlichen Häuser 
mit den evangelischen Bischöfen. Jst noch nicht bei= 
gelegt. V. Von Hemmung der Fränkischen Kreisver= 
samlung durch den Streit über die Religionseigenschaft 
der Hohenlohe=Waldenburgschen Kraisstimme. Auch 
noch nicht. VI. Von dem Gränz= und Tausch=Con= 
tract zwischen der Krone Frankreich und dem herzog= 
lichen Hause Würtemberg. Jst ein Abdruk des beim 
Reichsrage übergebenen ausführlichen aus 39 Artikeln 
bestehenden Vergleichs vom 21ten Mai 1786 in teut= 
scher und französischer Sprache. VII. Von der Er= 
richtung einer Brandschafts=Versicherungs=Geselschaft 
zwischen einigen Reichsstädten in Schwaben. Jst 
noch nicht zu Stande gekommen. VIII. Von den 
zwischen dem Fürstbischof zu Osnabrük und dem Dom= 
kapitel daselbst über einige in die Religionsverfassung 
ein= 
— 
Universitäts 
Bibliothek 
europäisch 
Rosto
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer