Full text: Magazin der Gesetzgebung, besonders in den königl. preußischen Staaten (Bd. 2 (1782))

Kommentar über Beccar. Werk. 
8 
rissen hatte. Theodosius war seiner Grausamkeiten we- 
gen verhaßt; er hatte aber die Kunst gelernt, die Haͤup¬ 
ter der herrschenden Religion zu gewinnen. Maximus 
wollte in seine Fußstapfen treten, und wandte eben die 
eifrige Bemuͤhung an, die spanischen Bischoͤfe auf seine 
Seite zu bringen. Er schmeichelte der alten und neuen 
Religion gleich stark. Er war Betrüger und Unmensch 
in gleichem Grade, so wie alle diejenigen, welche in 
diesem Zeitraum nach dem Reiche trachteten, oder wirk¬ 
lich zur Regierung kamen. 
Dieser weitläuftige Theil des Reiches ward gerade 
Die Miliz setzte die Kaiser 
so, wie Algier, regiert. 
ein, und setzte sie ab. Sie waͤhlte sie oft aus Nationen, 
welche man fuͤr Barbaren hielt. Theodosius setzte ihm 
andere scytische Barbaren entgegen. Er machte die 
Armeen der Gothen vollzaͤhlig, und nahm den Alarich, 
den Ueberwinder Roms, gefangen. In dieser ausser¬ 
ordentlichen Verwirrung mußte er freilich seine Parthei 
durch alle mögliche Mittel befestigen. 
Maximus hatte den Kaiser Gratian, einen Mit¬ 
kaiser des Theodosius, eben in Lion ermorden lassen 
und er dachte schon darauf, wie er den in seiner 
Kindheit zum Nachfolger des Gratian in Rom er¬ 
nannten Valentinian den zweiten stuͤrzen wollte. So¬ 
nach versammelte er zu Trier eine starke Armee, welche 
aus Galliern und Deutschen bestand. Er ließ in Spa¬ 
nien Truppen werben. Gerade zu der Zeit kamen zwei 
angesehene spanische Bischöͤfe, Idacio und Ithacus, 
oder Itacius mit Namen, zu ihm, und drangen auf den 
Tod des Priscillian und seiner Anhaͤnger. Diese Ketzer 
hielten 
Vorage: 
Max-Planck-Institut für 
atsgeschichte 
DFC 
europäische Re
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer