Full text: Zeitschrift für die Criminal-Rechts-Pflege in den Preußischen Staaten mit Ausschluß der Rheinprovinzen (Bd. 17 = H. 33/34 (1831))

Anzeige 
Witzig's Zeitschriften betrefen | | 
De Fesiesten de en Dbrehrs Hitig fir prensiche 
und für deutsche und ausländische Crimmalrechtspflege wer= 
den im laufenden Jahre in gewohnter Wese fortgesetzt und es sind 
de ersten Hhefe von bedn (fir Jannar und Februar 181) 
in allen guten Buchhandlungen zu finden. 
Stat eineh, außer mener Späre liegenden, eignen Urheis 
über den Werth dise Zeischiften, die sich mit jedem Jahrgange 
einer lehaferen Thalnahme erfenen, sey es mir vergönt dashenge 
anzuführen, was neuerdings zwei der ausgeichnetesensunsichen 
Schiftele Deuschands wiederumn in Beichung auf diese Just= 
tute öffentlich ausgesprochen haben. 
Herr Ober-Appelationsrath Dr. Spangenberg in Cel= 
sagt in den Göttiger Anzigen vom 2. October 1884. S. 107. 
von der Zeischrift für die preußische Erimnalrechtspflage: 
„Es gereicht dem Ref. zum wahren Vergnägen, die Fort¬ 
setzung deser werthvollen und nicht bloß für de Preußischen 
Staten, sondern auch für die Länder des gemeinen Rechts shr 
wictigen Zishrift anzgsigen. Jst sie gang dazu geigne= 
die Unscht und Rechtlichket mit welcher die peinliche Rechts= 
pflege in den Preußischen Gerichten gehandhabt wird, in ein 
recht bels und glänzendes Licht zu setzen, gebt sie dem Preuß 
Geschäftshmännern einen sichen Leifaden zur Anvendung der 
besehenden Gesebe, enthältse außerdem de treflähsten Winke 
und Andeutungen über die, durch die bevorstehende Roison 
der Preuß. Gesebgebung gewiß verbannt werdenden einzeinen 
Mängel und Gebrechen; so gewährt se auf der andem Seite 
den Rechtgelehrten und Geschiftsmännern des gemeinen Reihts 
die mannigfaltigste Belchrung; nicht allen durch die darin ent= 
baitenen Dskeußionen über Materen des peinlichen Rechts und 
seiner Hüulfswissenchaften im Algemeinen, sondemn auch durh 
die bier dargebotene Fülle der ausgezeichnetesten Rechtsfäle 
deren Darlegung ganz dazu geignet ist, den praktischen Sinn 
zu schärfen und die Anwendung eriminalrechtlicher Grundsätze, 
selbst abgesehen von jeder provnzialrechtlichen Bestimmung 
auf weise und gründliche Art zu befördern, u. s. w. 
HerrGeheine= und Ober=Appelltionsrath von Strombeck 
in Wolfenbättel aber in der Jenaischen Algemeinen Literatur Zei= 
tung, Novenber 180. Stück 214. S. 271. von den Analen für 
deutsche und ausländische Criminalrechtspflege: 
„Alles was Rec. zum Lobe der ersten Bände diser Anna= 
len gesagt hat, ist in Beziehung auf die seidem erschienenen 
Vorag 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer