Full text: Niederrheinisches Archiv für Gesetzgebung, Rechtswissenschaft und Rechtspflege (Bd. 2 (1817))

160 — 
Ein französischer Edelmann — so erzählt Arouet — hatte zwei 
Prozesse zu gleicher Zeit, einen mit seiner Frau, welche wegen seines 
physischen Unvermögens auf Scheidung klagte, und einen mit einem 
Mädchen, welches wegen Schwängerung Klage erhob, und er verlor 
- beide. 
Abe des Maisons war in einem Schifbruche den 4ten Dez. 1648, 
wie durch Zeugen und Akten erwiesen wurde, ertrunken; seine Frau 
kam den 3ten Dez. 1650, also einen Tag weniger als zwei Jahre 
nach dem Tode ihres Mannes, nieder, und das Parlement zu Tou¬ 
louse urtheitte, daß Albe des Maisons Vater des Kindes sey. So 
finden wir bei Barouelle. Die Gründe dieser Entscheidung führt das 
Urtheil nicht an. 
Personen-Stands=Register. 
Als Nachtrag zu den sonderbaren, oft ungereimten Bemerkungen 
und Glossen, welche jezuweilen die Pfarrer in ihren Registern zu¬ 
zusetzen sich erlaubten, liefern wir noch Folgendes: Im November 
1794, gleich nach der Einrückung der franz. Armee in Köln, starb 
ein Franzose und wurde in der Kirche zu ..... begraben. Der 
Pfarrer setzt nun seinen Namen recht gebührlich an, aber kann nicht 
unterlassen, zur Nachwelt zu bringen: Hic Gallus sepultus est erga 
Assignatos. 
NVorage 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin 
europaische Rechtsgeschichte escher kulunbeite Lor-d 
eso
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer