Full text: Bibliothek für die peinliche Rechtswissenschaft und Gesetzkunde (Th. 3 = St. 1 (1804))

127 
die Wunde ist zugeheilt; aber der Verwundete 
behält doch noch bey schlimmem Wetter Reis= 
sen, Stechen und Ziehen an dem verletzten 
Theil; der Arzt besucht ihn wieder, verordnet 
Bähungen, Bäder u. s. w. Dauert di | | 
Kur noch fort, oder ist sie schon mit dem 
Zuheilen der Wunde geendigt? Indeß wird 
die Frage noch verwickelter. Nach zwey Jahren 
bricht die Wunde wieder auf: und der Ver= 
wundete kommt wieder unter die Hände des 
Chirurgus. Gehört auch dieses zur Straf= 
zeit? Endlich setzt ihm der Chirurgus eine 
Fontanelle. Dauert nun dadurch die Kur 
noch fort oder ist sie schon beendigt? Aehn¬ 
liche Einwendungen treffen die Verordnung 
des §. 1008, welche den, der einen Menschen 
wahnsinnig gemacht hat, auf so lange in das 
Zuchthaus verurtheilt, bis der Beschädigte 
den Gebrauch seiner Vernunft auf andaurende 
Art wieder erhalten hat. 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer