Full text: Bibliothek für die peinliche Rechtswissenschaft und Gesetzkunde (Th. 3 = St. 1 (1804))

terthan eines fremden Staats begangenes Ver= 
brechen in Bayern bestraft werden dürfe, wenn 
a) die Handlung nach gemeinem Rechte ein 
Verbrechen und b) dieses gemeine Recht nicht 
durch Particulargesetze des Orts der begange= 
nen That aufgehoben oder in Ansehung seiner 
Strafe abgeändert sey, 2) daß, wenn ein sol= 
cher Fall vorkomme, und a) das gemeine Recht | | 
härtere Strafe drohe, als das Bayrische Ge= 
setzbuch, die Strafe des letzten, hingegen b) 
wenn sie an Strenge gleich oder gelinder sey, 
das gemeine Recht angewendet werden solle. 
Voge 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer