Full text: Bibliothek für die peinliche Rechtswissenschaft und Gesetzkunde (Th. 3 = St. 1 (1804))

191 
II. 
Von der Strafe des Zuchthauses. 
Die Strafe des Zuchthauses ist unstrei¬ 
tig eine der zweckmäßigsten Strafen. Ihre 
Hauptgradationen anzugeben war ein Gegen¬ 
stand dieses Kapitels. Diese Straft laßt sich 
abstufen I.) in Ansehung ihrer Dauer, und 
II.) in Ansehung ihrer intensiven Stärke. 
Die Hauptgrade des Zuchthauses in An¬ 
sehung der intensiven Stärke bestimmt der 
Verf. nach der Schwere der Arbeit und 
nimmt zwey Grade an. Aber die nähern 
Merkmale beyder Grade übergeht er. Er sagt: 
„schwere Arbeiten sind diejenigen, welche der 
„Züchtling mit voller Anstrengung seiner 
„Kräfte verrichten kann, ohne daß darunter 
„seine Gesundheit leidet." „Als leichte Ar¬ 
„beiten sind solche anzusehen, welche ohne 
„ sonderliche Anstrengung des Körpers gelei¬ 
/ stet werden können (§. 135 und 137.)." 
Voae 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin 
uro
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer