Full text: Bibliothek für die peinliche Rechtswissenschaft und Gesetzkunde (Th. 3 = St. 1 (1804))

13 
bestrafen soll. Es folgt daraus, daß man noch 
nach der Publication des neuen Gesetzbuchs in 
Bayern die Schauspiele zu sehen bekommen 
wird, die das Gesetzbuch eines barbarischen 
Jahrhunderts gebietet. In Bayern wird 
man rädern und mit glühenden Zangen reißen, 
wenn ein Fremder auswärts einen Verwand= 
tenmord begangen hat; man wird noch eine 
auswärts begangene Brandstiftung oder So= 
domie mit dem Feuer, einen auswärts began= 
genen dritten Diebstahl mit dem Strang, eine 
Entführung mit dem Schwerd bestrafen müs= 
sen. Denn dieses ist ja das gemeine Recht. 
— Mag dieser Entwurf gebilliget oder ver= 
worfen werden, das bayrische Gesetzbuch wird 
durch diese Greuelthat der Justitz nicht befleckt 
sein, wird keine qualvollen Todesarten bestim= 
men, wird keinen bloßen Vergehen mit dem Tode 
bedrohen, wie unsere gemeine Gesetzgebung. 
Das helle Licht der Vernunft, das von Mar= | | 
milian Joseph über Bayerns glückliche Unter= 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berli
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer