Full text: Bibliothek für die peinliche Rechtswissenschaft und Gesetzkunde (Th. 3 = St. 1 (1804))

101 
Zweytes Kapitel. 
Von dem Versuch zu einem Verbrechen 
(§. 45—§. 60) 
Daß der Staat zur Bestrafung des Versuchs 
zu einem Verbrechen berechtigt und bey schwe¬ 
ren Verbrechen sogar verbunden sey, ist ausser 
allem Zweifel. Wer einmal schon auf dem Weg 
zu einem Verbrechen ist, wird selten wieder 
umkehren; denn der Anfang zur Vollendung 
gieht dem Entschlusse selbst einen neuen Reitz. 
Man will nicht gern umsonst gethan haben, 
was man einmal schon gethan hat. Steht man 
mit einem Fuß über der Linie des Rechts, so 
ist nichts leichter, als auch den andern darüber 
zu setzen. Soll daher der Staat durch Straf= 
gesetze dem Verbrechen zuvorkommen, so muß 
er auch von denjenigen Handlungen durch Straf= 
drohungen abschrecken, die zwar noch nicht das 
Voag. 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer