Full text: Beyträge zum teutschen Rechte (Th. 6 (1790))

18 Bodmann von der Makel der Bastarden , 
Verordnungen so lange darüber hin, bis die Vor¬ 
urtheile der Nationen erwachen, und ihr unphilo¬ 
sophisches Gebiet auch in Decretalen, und späte= 
ren Verordnungen erweitern. b) Gehörte es doch 
vormahls sogar zu den feinen Zügen des röm. 
Hofes, den animalibus super terram gradantibus, 
wie 
„Roy Henry deuxiesme, et l'autre est Charles 
„sils naturel du feu Roy Charles neufiesme, 
„depuis appellé bastard d'Angoulesme, puis 
„d'Orleans grand Prieur de France, et main- 
„tenant Comte d'Auvergne. „S. auch Struv, 
„lurispr. heroic. T. III. c. 6. S. I. §. 13s99. 
So hielt man z. B. in England noch im J. 1235. 
die Frage: „Vtrum videlicet quis natus ante 
sponsalia et matrimonium haberi possit pro le¬ 
gitimo, sicut ille, qui post matrimonium natus 
fuit, für problematisch genug, um sie nach H. Bra¬ 
ctons Bericht, d. LL. et Consuet. Angl. L. V. c. 
19. p. 416. b. zu einen Reichsschluß gelangen zu 
lassen, wobey denn die Herren Bischöffe sich recht 
meisterhaft vernehmen ließen, „quod omnes illi, 
„qui nati fuerunt ante sponsalia vel matrimo¬ 
„nium, ita erunt legitimi, sicut illi, qui nati 
„erant post matrimonium quod ad Dominum 
„Deum, et quod ad Ecclesiam. „ S. indessen 
die Stellen, die dem Klero verbieten, sich mit solchen 
Leuten abzugeben, noch sie ad ordines zu lassen, in 
c. 14. 18. X. de fil. presbyt. 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin 
uro
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer