Full text: Neue Berichte von Religions-Sachen (Th. 4 (1751))

Vierten Theils 
296 
abermaliges Religions-Exercitium innerhalb 
denen Ring-Mauern der Stadt zu erlangen ge¬ 
suchet, auch hierzu von Zeit zu Zeiten einige 
Hofnung erhalten: Da aber gleichwohlen alles 
Bitten und Flehen in der Folge unerhoͤrt= und die 
gemachte Hofnung am Ende unerfuͤllt geblieben, 
auch die von verschiedenen hoͤchst= und hohen 
Staͤnden des Reichs eingelangte Intercessiona¬ 
les keinen Eindruck gefunden, so schiene Refor¬ 
matis am Ende nichts mehr uͤbrig zu seyn, als zu 
dem Weg Rechtens zu schreiten, und bey dem 
hoͤchsten Reichs-Richter und dessen hochpreißli¬ 
chen Reichs=Hof=Rath ihr Anliegen klagbar vor= 
zustellen. 
Hier aber kommet man nun auf denjenigen Pe¬ 
riodum, von welchem an Reformati bisher 
mehrmahlen erfahren muͤssen, wie besagter Ma¬ 
gistrat mit gar oftmahls veraͤnderten Principiis 
bald diesem bald jenem einmal agnoscirten oder 
selbst erwaͤhlten Weg wiederum auszuweichen ge¬ 
suchet, so bald nemlich derselbe solchen sich nicht 
vortheilhaftig befunden, sondern daß dessen Re¬ 
formirten Buͤrger auf selbigem auslangen wuͤr¬ 
den, es das Ansehen gewinnen wollen. 
Gleich anfangs suchte derselbe erst erwehnten 
Weg Rechtens unter der unstatthaften Einwen¬ 
dung, daß hiebey die Jura Statuum communia 
periclitirten, zu verlegen, und hierdurch das 
Judicium excelsum Aulicum mit dem hochlob¬ 
lichen Reichs=Convent in Colision zu setzen. Als 
aber im Jahr 1733. ein hochpreißliches Corpus 
Evangelicorum gedachten Magistrats allzuharte 
Vor= 
oe 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer