Full text: Sammlung Einiger Staats-Schriften, Welche nach Ableben Kayser Carls des VI. zum Vorschein gekommen Und die gegenwärtige wichtige Staats-Angelegenheiten von Teutschland betreffen (Bd. 2 = St. 13/24 (1741/42))

in der berühmten Schlacht vom 26. Augusti 
1278. geblieben war, ruckte zwar Kayser Ru¬ 
dolphus I. in Bohmen ein, bestaͤttigte aber 
Ottocari Sohn, Wenceslaum, unter der 
Vormundschafft Ottonis, Churfürstens zu | | 
Brandenburg, verliehe Wenceslao hernach 
noch die Lausitz, und begnuͤgte sich inzwischen 
damit, daß endlich die Heyrath mit seinem 
Sohn, Rudolpho, und gedachter Agnes voll= 
zogen wurde, aus welchem Chebett aber keine 
andere Frucht, als der nach veruͤbter Mordthat 
an seinem Oncle, Alberto I. ohne Erben ver= 
storbene Joannes posthumus, seu parricida, 
erfolgte. Jetzt gedachter Albertus I., Rudol- 
phi l. Sohn, hat, als en nach der Niederlage 
Adolphi Nassovici das Kayserthum behauptet 
hatte, gedachten König Wenceslaum von 
Böͤhmen nur wegen derer reichen Kuͤttenbergi¬ 
schen Bergwercke, welche er als ein Kayserliches 
Regale vindiciren wolte, mit Krieg uberzogen. 
Als aber Wenceslaus Anno 1305. mit Tod 
abgieng, und sein unbeerbter Sohn und Nach¬ 
folger, Wenceslaus junior, in kurtzem auch 
hingerichtet wurde, so setzte Kayser Albertus I. 
seinen Sohn, Rudolphum, welchen er mit der 
Wittib Wenceslai senioris, Richsa, seu Eli= 
sabeth, vermaͤhlete, in Boͤhmen ein, und main¬ 
tenirte ihn nicht allein Zeit dessen gar kurtzen 
Regierung wider Henricum von Cärnthen, 
sondern führte, auch nach Rudolphi Tod, da 
die verwittibte und unbeerbte Schwieger=Toch= 
ter zu ihm ihre Zuflucht nahm, den Krieg in 
Böh= 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut fü 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer