Full text: Reichs-Fama (Th. 16 (1734))

Erskes Capitel. 
21 
5.3. 
Die Steuer betreffend/ ist es also begehret 
und verhandelt worden/ daß alle Steuer 
und Anlagen / so aus bewegenden ge= 
nugsamen Ursachen denen Unterthanen 
aufzulegen / durch Se. Churfüͤrstl. Gnad. 
und die Abbtißin zugleich denen Unter¬ 
thanen proponiret / gehandelt und angele¬ 
get werden. Allein die Reichs= und 
Crayß=Contribution und Anlagen 
mag die Aebbtißin vor sich / wie vor 
Alters / so hoch sich die erstrecket / 
von denen Unterthanen einbringen 
und selbst anlegen. Was aber sonst 
von Steuern wie oben gesetzet/ gefallen 
oder vorhanden/ daß Sr. Churfuͤrstlichen 
Gnaden Zwey Theil/ und der Abbtißin 
der dritte Theil folgen/ und daneben 
alle des Stiffts Tisch-Guͤter/ inmassen 
sie hiebevorn gehabt und itzo besitzen / frey 
seyn und bleiben sollen / und soll diese der 
Steuren halber getroffene Vergleichung 
der Abbtißin und ihren Nachkommen an 
ihrem Reichs=Stande ohnabbruͤchig und 
ohnnachtheilig seyn. 
Ob nun wohl Churfürst Augustus zu Sachsen 
Anno 1576. Churfürst Johann Georgius 1 
Anno 1612. und Churfürst Johann Geor- 
gius II. vermoͤge derer Anschlüͤsse sub 
Nr. XIV. 
Nr. XIV. XV. & XVI. es versuchet / 
XV. 
und eine Tranck-Steuer in hiesigem 
& XVI. 
Stiffte einzufuͤhren/ denen Aebb¬ 
tißinnen Elisabeth von Rheinstein als unbefug¬ 
B 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer