Full text: Reichs-Fama (Th. 16 (1734))

Erstes Capitel. 
5.3. 
18 
sothane Schlüssel mit List und Gewalt abge= 
nommen/ und werden selbige biß diese Stun¬ 
de vorenthalten/ ausser daß/ am Sontage Qua- 
simodogeniti bey vorseyendem Raths-Wechsel 
diese Thor=Schlüssel durch die Hand des 
Stiffts=Hauptmanns (welcher doch in Frie¬ 
dens=Zeiten das geringste Recht darzu nicht hat) 
dem abgehenden Rathe auf etwa ein paar 
Stunden geliehen werden/ solche aber das auf¬ 
gehende Raths-Mittel nach vollendetem Wech¬ 
selungs=Actu sofort retradiren muß / daß dem¬ 
nach die Königlich=Preußische Officiers mit 
meinem Reichs=Füͤrstl. jure Clavium nur einen 
Spott zu treiben scheinen. 
4. Hat Chur=Sachsen vermoͤge adjunctorum 
sub Nr. VIII. & IX. niemahls die 
Nr.VIII. 
Stifftische unangesessene Bediente 
ap;X. 
zu denen einseitigen Huldigungen ci¬ 
tiren lassen. Indem aber Anno 1698. und 
1713. vor des Hochseeligsten itzt=regierenden 
Königs in Preußen Majest. Majest. derglei= 
chen homagium allhier eingenommen worden/ 
sind die unpossessionirte Geist- und Weltliche 
Stiffts=Bediente / theils militari manu, und 
theils mittelst angedroheter haͤrtester Straffen/ 
auch Wegbringung nacher Spandau/ besage 
der Anschlüsse sub Nr. X. & XI. for- 
Nr. X. 
ciret / Höchst=Deroselben die Huldi= 
& xI. 
gungs=Pflichten abzustatten / wodurch 
man sie dergestalt zu vinculiren vermeynet hat/ 
das letztere vor des Stiffts beste entgegen Se. 
Königl. Majest. in Preußen wegen derer har= 
ten 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer