Full text: Kritische Betrachtungen über verschiedene Staatsfragen (Th. 1 (1770))

Vorrede. 
In letzteren Zeiten haben sich meh¬ 
rere Liebhaber der deutschen Staats= 
Lehre hervorgethan. Allein sie halten 
sich oft in einem Zweige auf, und glau¬ 
ben den ganzen Gegenstand der deutschen 
Staats=Lehre entschöpft zu haben. 
Sie verwandeln einige Beobachtun |= 
gen in Regeln und schmelzen sich selbst 
aus den Regeln ein System zusammen. 
Reichs=Geschäften werfen aber Fra = 
gen auf, wovon man keine Spuren 
in ihren academischen Reden findet. 
Jndessen sind es wichtige Geschäften; 
Stillschweigen und Blindheit ziehen 
ein Joch zu, das man oft nicht ge= 
nugsam prüfet, bis es gefährliche Wun= 
den gedrückt hat. 
Meine Feder ist zwar zu Staats=Ge= 
schäften nicht berufen, doch glaube ich, | | 
im 
Max-Planck-Institut für 
suropäische Rechtsgeschichte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer