Full text: Kritische Betrachtungen über verschiedene Staatsfragen (Th. 1 (1770))

13 
des westphälischen Friedeno. 
will eine ganz allgemein auslaufende Religions¬ 
Gleichheit durchsetzen, und das Gesetz, das ziemlich 
klar und eingeschränkt, auf unerhörte Dinge, auf 
Dinge die ganz fremd in diesem Gefache stehen, an= 
wenden. Damit ich bey dieser häcklichten Materie, 
die eine Mutter vieler Bruten ist, dem Neide kei= 
nen Platz bey hypochondrischen Stunden einräu= 
me, und der Eigenliebe Gelegenheit zu schelten gebe, 
berühre ich einige Beyspiele in Sachen, deren Ver= 
fasser sich verschwiegen haben, welche aber reitzen 
durch den besondern Ton, den sie annehmen, und 
durch die Artigkeit der Einkleidung, womit sie die 
Aufmerksamkeit des Publicums gewinnen. Allein, 
zum Glücke seynd nicht alle Leute gänzlich der Talen= 
ten beraubt, daß sie nicht über die Mißbräuche der 
Gesetze eiffern. Jch finde zwey der merkwürdigsten 
Schriften, deren A.) eine in Sachen Georg Friedrich 
Richerz wider H. Burgermeister und Rath der Stadt 
Hamburg ans Cammer=Gericht ergangen; worinn 
ich folgende Sätze bemerke | 
a) Auf der ersten und zweyten Seite heißt es: 
VEx principiis Catholicorum ist kein Zweifel, daß 
4Schuhl= und Kirchen Sachen pari passu gehen, und 
/lediglich ad forum ecclesiasticum gehören, ex pace 
4Westphal. ist vi exactae aequalitatis Act. V. §. 1. 
teben solche Befreyung dergleichen Sachen a foro 
sæcu- 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer