Full text: Kritische Betrachtungen über verschiedene Staatsfragen (Th. 1 (1770))

Von der Religions=Gleichheit 
quia quod uni justum, alteri quoque justum esse, & 
aequalitas exacta inter utriusque Religiones consor¬ 
tes servari debet. §. XI. Hae religiones aequaliter 
pace publica frui debent, quorsum pertinet haec 
clausula art. V. §. 1. 
Die ganze Stelle überhaupt, scheinet vielen billig 
zum alleinigen Besten der Katholischen zu sprechen, 
welche im Passauischen Vertrag, im Religions=Frie¬ 
den, bey den westphälischen Beschwehrden gewohnt 
waren, nur von ihren alleinigen Gerechtsamen nach= 
zulassen und mitzutheilen, in diesem §. aber getrö¬ 
stet wurden, daß es in allem übrigen bey dem alten 
bleiben soll, ohne Rücksicht wessen Religion ein 
Stand sey. 
Allein man ziehe auch die Stelle näher zu Reli¬ 
gions=Sachen, so muß man doch nach Vorschrift 
dieses Gesetzes betrachten, was der Passauische Ver= 
trag, der Religions=Friede, und endlich der west¬ 
phälische festgesetzt, und worinn im übrigen die Re= 
ligions=Gleichheit anzutreffen sey. Der Passauische 
Vertrag aber verspricht unter andern §. 9. " alle 
"mögliche Fürderung zu thun, damit in den Reli¬ 
gions=Sachen kein Theil sich des Unbestimmens zu 
befahren, auch Partheylichkeit verhütet, und die 
/Ver= 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer