Full text: Zeitschrift für österreichische Rechtsgelehrsamkeit und politische Gesetzkunde (Jg. 1840, Bd. 3 (1840))

Notizenblatt 
für den Monath Juny 1840. 
Recensionen inländischer Werke. 
Theoretisch=praktische Darstellung über das letztwillige Verfü= 
gungsrecht der Aeltern hinsichtlich ihrer, zu testiren unfä¬ 
higen Kinder. Nach dem allgemeinen österreichisch-bürger¬ 
lichen Gesetzbuche mit Hinsicht auf das römische Civilrecht 
von Dr. Franz Kajetan Prockner, k. k. o. ö. Pro= 
fessor des allgemeinen österreichischen Civilrechtes, Senior 
der juridischen Fakultät, derselben emeritirter Dekan und 
Rektor an der Universität zu Innsbruck, wirklichem Mit= 
gliede der k. k. Landwirthschafts=Gesellschaft für Tirol 
und Vorarlberg. Wien, 1840. Bey J. G. Ritter von Mösles 
Witwe und Braumüller, Graben Nr. 1144 (VIII und 168 Seiten). 
Disher warich der Meinung, der §. 609 des allgemeinen bürgerlichen Ge¬ 
setzbuches, auf dessen Erörterung sich diese ptheoretisch-praktische Darstellung? 
einläßt, enthalte nichts, als eine Behufs der richtigen Auffassung des zunächst 
vorher gehenden §. 608 bestehende Cautel, und müsse mit umsichtiger Be¬ 
dachtnahme auf den §. 774 des a. b. G. B. verstanden werden. Anders denkt 
Herr Professor Prockner, da er, wie aus dem Ensemble seiner Abhand¬ 
lung zu entnehmen, zu dem Hauptresultate gekommen ist, der §. 609 ge¬ 
statte den Aeltern ein freyes, letztwilliges Verfügungsrecht über das ihren 
testirungsunfähigen Kindern, als ihren testamentarischen Erben, hinterlassene 
Vermögen, es sey aber dieses freye Dispositionsrecht kein, — am wenig¬ 
sten ein durch den §. 774 des a. b. G. B. beschränktes, sideicommissari¬ 
sches Substitutionsrecht, obwohl der auf solche Weise den Kindern ernannte 
Notizenblatt— 1840, VI. Heft. 
17 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer