Full text: Jahrbücher der Gesetzgebung und Rechtspflege im Königreich Württemberg (Bd. 1 (1825))

XXII. 
Civilrechtsfall 
vorgetragen 
von dem 
Herrn Oberjustizassefsor Schumm 
Eßlingen. 
Mehrere gegen Heinrich M. zu U. eingekom¬ 
mene Schuldklagen veranlaßten im Januar des Jah¬ 
res 1801. das Stabsamt zu H. eine Vermögensun¬ 
tersuchung gegen denselben anzuordnen. 
Demzufolge begab sich am 16. Febr. 1801. der 
Amtsschreibereisubstitut F. nebst dem Waisengerichte 
zu U. (die gesetzliche Ortsbehörde) in die Behausung des 
Heinrich M., wo sich auch die Brüder des letzteren, 
Namens Christian M. und Karl M. von U., ein- 
fanden. Diese erklärten: daß sie und Elias M. zu 
B. für sämmtliche Schulden ihres Bruders Heinrich, 
einer für alle und alle für einen, haften wollten, 
und deßhalb eine Vermögensuntersuchung gar nicht 
nöthig sey. Endlich äusserte auch noch der Schwa¬ 
Vorage 
Staatsbibliothek 
Max-Planck-Institut für 
zu Berlin
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer