Full text: Teutsche Staatskanzley (Th. 5 (1784))

der Panisbriefe. 
17 
kommt, daß die Evangelischen sich bekanntlich 
gegen das Recht der ersten Bitte, als gegen 
ein von dem Pabst herruͤhrendes Recht, 
beschwert haben, welches allso auch einen Un¬ 
terschied begrüͤndet, da solches von dem Recht 
der Brodbriefe, wozu kein päbstlicher Indult 
ertheilt worden ist, nicht gesagt, folglich auch 
desselben nicht in eben demselben Gravamine, 
in welchem des Rechts der ersten Bitte zuerst 
Erwaͤhnung geschah, gedacht werden konnte. 
Wie ich mich nun von dem Grunde je¬ 
ner neuen Hypothese nicht uͤberzeugen kann, 
so muß ich bekennen, daß ich auch diese selbst 
nicht annehmen köͤnne. 
§. 7. 
Einige Monathe nachher folgte auf 2. 
Bogen eine in französischer Sprache geschrie¬ 
bene sehr lesenswuͤrdige Abhandlung uͤber diesen 
Gegenstand nach, die den Titel fuͤhrt: 
Essai sur les oblats, sur les moines¬ 
Lais, sur les lettres de pain. (Panis¬ 
briefe) par un Jurisconsulte de Bavière; 
à Munich 1783. 8. 
B 
Teutsche Staatsk. 5ter Theil. 
Man 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer