Full text: Reichsritterschaftliches Magazin (Bd. 1 (1780))

ten, Gesezen, reichsgerichtlichen Ent¬ 
scheidungen, friedlichen Vereinigun¬ 
gen rc. entspringen; so ist die Kenntnis 
derselben, als das einzige sichere Mit¬ 
tel, darinn zu einer zuverlaͤsigen Ge¬ 
wisheit zu gelangen, ganz ohnentbehr¬ 
Von jener Zeit an, da man 
lich. 
einige Lieblings-Meinungen mancher 
sonst angesehener Publicisten entfernt, 
sich den aͤchten Quellen selbst genaͤhert, 
und keine Saͤze angenommen oder fest¬ 
gesezt hat, welche nicht hinlaͤngliche 
Beweise unterstuͤzten, kan man auch 
die glukliche Epoche festsezen, wo ein 
richtiger und der Wahrheit sich naͤ¬ 
hernder lauterer Geschmak in dieser 
Wissenschaft sich mit Vortheil ver= 
breitet und den Beyfall der Kenner 
erhalten hat. 
Da Deutschland aus so vielen 
groͤßern und kleinern Gliedern seinen 
mäch¬ 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer