Full text: Beyträge zu der juristischen Litteratur in den preußischen Staaten (Zugabe 1 (1780))

Rechtssätze von Pommerschen Lehnen. 405 
ren konne, so wie solches nach gemeinen kaiserlichen 
Rechten in Erbschaften freystehet: daß aber 2) dieses 
sich nicht weiter als auf Sohn und Mutter erstrecke, 
noch das großmuͤtterliche, aͤltermuͤtterliche und der¬ 
gleichen andere Erbschaft hierunter verstanden, mit¬ 
hin weder paritas rationis, noch argumentum legis 
darunter angefuͤhret oder verstattet werde; vielmehr 
sollten solche andere Falle hierunter nicht begriffen seyn, 
noch die Lehne weiter als auf den ersten Fall der muͤt¬ 
terlichen Erbschaft auf den Sohn, zu des Lehnherrn 
und der Agnaten Beschwerde, onerirt werden; aus¬ 
genommen, wenn der Sohn vor der Mutter verstirbt, 
und einen Sohn hinterlaͤßt, welcher der Großmutter 
unmittelbar succediret und also dadurch gleichfalls pri¬ 
mus heres wird, weil er sodann seines Vaters Per- 
son vorstellt, und daher statt dessen seiner Großmutter 
Erbe in sua persona wird, welchenfalls Consolidatio 
der Erbschaft mit dem Feudo gleichfalls nicht statt 
hat: daß ferner 3) die portio Statutaria, die ein Mann 
von seiner Frau erbet, wie solche in der H. P. Lehns¬ 
constitution mit ihren Umstaͤnden beschrieben und nor¬ 
miret ist, allerdings cum Feudo konsolidire, weil die 
Verbesserung oder das Augmentum dotis, so die 
Wittwe dagegen, wenn sie den Mann uͤberlebet, be¬ 
kommt, ein onus feudi ist, und also des Mannes sta= 
tutarische Portion dem correlative durch die Ver¬ 
besserung beschwerten Lehn wieder zufließen muß; 
weshalb die Allodialerben die Konsolidation des Vasalli 
statutarischer Portion nicht streiten, noch ex Feude 
repetiren sollen: und gleichwie 4) sich dieses auf alle 
Cc 
adeliche 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer