Full text: Wetzlarische Beyträge aus der Reichs-Praxi dasigen Höchsten Reichs-Gerichts (Bd. 1, Th. 2 (1763))

-Planck¬ 
162 Ob ein Creditor Antichreticus, &c. 
Weßzlarische 
Zehenden gehoben, zur Last gesetzet worden, da sich dochi 
specie vom Jahr 1740. geausseret, daß sie von ihren 
Antheil, als welches damahls verpfachtet gewesen, vie 
Malter Fruchten weniger empfangen hätten. 
Vors Andere wurde in Gravamine Sexto darübe 
mit Recht gravaminiret, daß wegen der Jährlichen Verle 
Beyfräa 
nungs=Liefferungs= und anderer Kösten von dem ihne 
aufgerechneten Genuß in der Urthel Jährlich gar nicht 
zu gut geschrieben worden, welches man doch vor gan 
ncunene 
billig erachtet, so daß man anfänglich gedachte dieses Gra 
Zu einer 
vamen per determinationem certi quanti ex aequo ep 
bono etwa Jährlich auf Zwantzig Gulden zu heben. 
Pragmatischen allgemeinen 
Anerwogen sich aber äusserte, daß dadurch d 
übrige Gravamina nicht völlig gehoben werden können 
so inclinirte man zwar wegen vorberuhrter Gravam 
Rechtsgelehrsamkeit, 
num der Appellation ihren Lauff zu lassen, jedoch m 
B2z 
nachfolgender Modification: indem man wohl sahe 
daß Appellantes von dem Capital wenig mehr heraus 
Aus der Reichs-Praxi 
bekommen dörfften, und Appellantibus genug seyn kör 
te, die 1558. Gulden hinter sich zu behalten. 
dasigen Höchsten Reichs=Gerichts, 
Es ergieng demnach den 31ten Martii 1759 
zum Besten dererjenigen, 
Decretum: 
die der Rechte beflissen, und selbige in Ge¬ 
Seynd praevia Restitutione in integrum brevi manu ad 
versus lapsum Fatalium die gebettene Appellations 
richten auf vorkommende Faͤlle anzuwen¬ 
Processe, jedoch dergestalten, daß der Appellatin 
den haben, 
die biß daher depouirte Gelder von dem Jahr 
in kurtzen Anmerckungen verfaßt 
lichen Ertrag verabfolget, wie auch der Ze¬ 
hende quast. derselben nunmehro frey zu ge¬ 
Von 
nießen uͤberlassen werde, erkannt. 
Joh. Ulr. Freyherrn von Cramer 
Kayserlichen und des Reichs-Cammer¬ 
Gerichts=Assessore. 
Zweyter Theil. 
O 
WETZLAR, 
Jn der Wincklerischen Buchhandlung. 
T 
86.0 L 85.0 L 85.0 L 87 
300 
850 530  18.0 1480 14 
10 150 
2.0 210 
190 
40 
500 5 
10 6 20 
9.0 b 18.0 b 26. 
b-31.0b-14 
9. 500 0 
5 5
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer