Full text: Annalen der preußischen innern Staats-Verwaltung (Bd. 15, H. 1 = Jg. 1831, Jan. - März (1831))

52 
32. 
Allerhöchste Kabinets=Ordre, die Fortdauer der von den 
Altmärkschen Kirchen für die Superintendenten zu 
entrichtende Abgabe betreffend. 
Ich will auf Ihren Antrag vom 18. d. M. die im 
Jahre 1740. zu Gunsten der General=Superintendenten der 
Altmark eingeführte Abgabe, zu welcher jede Stadtkirche 1 
Rthlr., eine jede Mutterkirche auf dem Lande ½ Rthlr. und 
eine Tochterkirche ½ Rthlr. beiträgt, für die Kreis-Super¬ 
intendenten forterheben lassen. 
Berlin, den 30. Januar 1831. 
Friedrich Wilhelm. 
An 
den Staats=Minister, Freiherrn 
v. Altenstein. 
VI. 
Oeffentlicher Unterricht. 
33. 
Circular=Reskript des Königl. Ministeriums der Geistli= 
chen, Unterrichts- und Medizinal=Angelegenheiten, an 
sämmtliche Königl. Konsistorien und Provinzial=Schul= 
Kollegien, daß die akademische Reife zum theologischen 
Studium auch von der Kenntniß der hebräischen 
Sprache abhängig bleibe. 
Das Ministerium sieht sich veranlaßt, hierdurch anzu¬ 
ordnen, daß von jetzt an den inländischen Studirenden, wel¬ 
che sich dem Studium der Theologie widmen wollen, das 
gesetzlich vorgeschriebene akademische Triennium erst von dem 
Zeitpunkte ab gerechnet werden soll, wo sie mittelst eines 
Zeugnisses einer Schulprüfungs- oder einer Königl. wissen¬ 
schaftlichen Prüfungs=Kommission werden nachgewiesen ha= 
ben, daß sie in Hinsicht der Kenntniß der hebräischen Spra¬ 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer