Full text: ¬Der Waffenträger der Gesetze (Nr. 2. 1801, Febr. (1801))

231 
Februar. 1801. 
Thätigkeit vorzüglich verdienten bisherigen Regierungs= und 
Oberappellationsgerichtsrath Sigmund von Dawans. 
Zu Räthen bey dieser Deputation ernennen Wir die bisheri= 
gen Regierungs= und Oberappellationsräthe Jgnaz von Reichert, 
Friederich Jung (welch letzterem Wir zugleich die Direction der 
Registratur auftragen) und Franz Adam Schneiz von Auerbach, 
dem vorhinnigen Landschreiber zu Kreuznach Joseph Freyherr 
von Schweikard, den bisherigen geistlichen Administrationsrath 
Carl Ludwig Bettinger, den Pfalzzweybrückischen Geheimenrath 
de Preville, diesen besonders für Censurgeschäfte bey der Poli¬ 
zey und für Betreffe in französischen Verhältnissen bey der Lan= 
deshoheitsabtheilung; den Pfalzzweybrückischen Regierungsrath 
Ludwig Lersee den ältern, die bisherigen Hofgerichtsräthe Joseph 
Freyherrn von Stengel und Georg Detroge, dann den bisherigen 
Obristwachtmeister Friedrich von Manger, im gnädigsten Betrachte 
ihrer vorzüglichen Kenntnisse, auch bereits geleisteten guten 
Dienste, bewährten Rechtschaffenheit, Thätigkeit und Treue. 
Für die staatswirthschaftliche Deputation ernennen Wir zum 
Director den durch Finanzwissenschaften und Geschicklichkeit in 
Cameralgeschäften jeder Art ausgezeichneten erfahrnen rechtschaf¬ 
fenen und besonders thätigen bisherigen Hofkammerrath tit. Da= 
niel Bingner, zu Räthen aber die bisherigen Hofkammerräthe 
Franz Ludwig Speicher, Friedrich Christian Dükerhoff, Arnold 
Link, Friedrich Freyherrn von Venningen, Ferdinand Freyherrn 
von Lamezan, und den vorhinnigen geistlichen Administrations¬ 
Schaffner Friedrich Wilhem Beck in dem gnädigsten Vertrauen auf 
ihre Wissenschaften, Geschicklichkeit, Rechtschaffenheit, Fleiß und 
Treue. 
Den Ausschuß zur Finanzsection bilden der Director tit. 
Binger und die beyden Räthe tit. Speicher und Freyherr von La¬ 
mezan, die Stelle einer Mittelperson zwischen dem Civil und 
Militair zur Verbindung des beyderseitigen Geschäftsganges über¬ 
tragen Wir dem Major a la suite Franz Freyherrn von Lame¬ 
zan mit dem gnädigsten Zutrauen auf seine Kenntnisse, Geschick¬ 
lich¬ 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer